© 2014 by Sajetta Media

Turbenthal

Pfungen

Gedicht von Herrn Scherb, Verwaltungsrat, zur
20. Generalversammlung 1920

Ich lebe, um zu weben,

Ich webe, um zu leben!

 

Hochgeehrte Generalversammlung,

Zwanzig Jahre sind vergangen

seit der Gründung jener Stätte,

wo für uns der Schuss noch heute,

tausendfach durchsaust die Kette!

 

Zwanzig Jahre! - Welche Arbeit,

welche Fülle schwerer Sorgen,

welch ein emsig frohes Schaffen,

liegt in diesem Wort verborgen!

Schwere Zeiten, Krieg und Elend,

haben manche Burg bezwungen!

Felsenfest, trotz Tod und Teufel,

steht die Tuchfabrik in Pfungen!

 

Weit hinaus in's Schweizerländchen,

für die Konkurrenz ein Schrecken,

sendet sie ihr Konfektionstuch,

und die besten Schafwolldecken

Seit Generationen gestalten wir Lebens- und Wirtschaftsraum

Seitenhaeder1.jpg